ASHEN IMAGES - was bisher geschah...


zurück

1999

Die 1993 gegründete Dark Metal Band ARTERY löst sich aufgrund der berühmten musikalischen und persönlichen Differenzen auf.
Matze verprügelt die Felle nun bei den DeathThrashern SERENITY IN MURDER (mittlerweile Geschichte), Alex spielt hier und da in Projekten und treibt sich ansonsten viel in Skandinavien herum.

Übrig bleiben Helli und Fabian, die sich alsbald Gedanken über neue musikalische Betätigungsfelder machen.

Nach einem kurzen Exkurs von Fabian als Basskandidat bei den MelodicDeathern STILL IT CRIES sind sich beide einig, wieder zusammen etwas starten zu wollen.




ARTERY-Besetzung:

Fabian (vox, bass & keys)
Helli (g, b-vox)
Alex (g)
Matze (dr)
2000

Endlich nimmt ein neues Projekt festere Formen an.
Neben Helli an der Gitarre und Fabian am Bass ist der Schlagzeuger Mähtez mit am Start (früher bei den Hardcorern CRACKHEAD aktiv). Erstmalig wird mit Fabian R. auch ein fester Tastenmann verpflichtet, den Gesang übernimmt Scholty.
Kurzzeitig ist auch Fabians Bruder Martin (auch bei CRACKHEAD gewesen) an der Gitarre mit dabei, er orientiert sich aber schnell in andere retro- bis jazzlastige Sphären (LAY BACK PROJECT, TON).

Diese Besetzung führt neben Coversachen und einem ersten eigenen Song in erster Linie zu recht abstrusen Soundexperimenten und Klangcollagen mit diversen Effektgeräten.

Als die Sache zu monoton / abgespaced zu werden droht, verlässt Scholty die Band. Fabian übernimmt den Gesang wieder selbst und wechselt außerdem an die Gitarre, um das Songwriting etwas zu beschleunigen.




PROJEKT-Formierung:

Scholty (vox)
Helli (g)
Fabian (bass)
Mähtez (dr)
Fabian R. (keys)
Martin (g)
2001

Der nun vakante Posten am Bass wird von Zap (DAZE OF MEDIEVIL, METAL MILITIA) besetzt, außerdem kehrt überraschenderweise der Scholty zurück: Er übernimmt die Backings und löst Fabian R. an den Keys ab.

In Anbetracht des ersten stabilen Line-Ups wird das zur Band gewachsene Projekt auf den Namen ASHEN IMAGES (benannt nach einem alten ARTERY-Song) getauft.

Der Beitrag von zwei Coverversionen zu einer Tribute-Compilation an die Gothic Metaller LAKE OF TEARS bietet einen willkommenen Anlass zur Aufnahme eines ersten Demos, das Ende des Jahres fertiggestellt wird.




Erstes ASHEN-Line-Up:

Fabian (vox, g)
Helli (g)
Zap (bass)
Scholty (keys, b-vox)
Mähtez (dr)
2002

Die in Eigenregie im Proberaum aufgenommene 4-Track-EP "Reach for the Stars" wird veröffentlicht und erntet erste öffentliche Resonanzen für die Band.

Es folgen diverse Auftritte in der Region, bei denen schließlich auch Ente als Stagedesigner in Erscheinung tritt und dem Sound die passende visuelle Gestaltung zur Seite stellt.

Ein Höhepunkt ist der Supportgig für THANATEROS in Hamburg im April.

Nach einigen Turbulenzen verlässt Scholty ASHEN IMAGES im Herbst erneut und zum vorerst letzten Mal.




offizieller
Stage-Designer:
Ente

EP "Reach for the Stars"
in Eigenregie

Line-Up:
Scholty steigt aus
2003

Fabian, Helli, Zap und Mähtez machen eine Weile als Quartett weiter.
Zap übernimmt nun die Backings und auch stetig mehr Leadvocals.
Während die Vier schon über die jämmerliche Notlösung von trendigen Halbplayblack-Samplerauftritten nachdenken, bleiben sie immer auf der Suche nach einem neuen Keyboardmenschen.

Im März werden sie dann tatsächlich fündig, und landen einen echten Glücksgriff: Mit Julia tritt eine talentierte Tastendame Scholtys Nachfolge an, die dem Bandsound eine neue Qualität beschert und auch kompositorisch neue Dinge möglich macht.

Entsprechend erreicht auch das Songwriting schließlich endlich wieder Stadien, die ein paar korrekte neue Songs entstehen lassen.

Nach einigen coolen Auftritten ist Ende des Jahrers klar:
Ein neues Demo muss her!




Neues Line-Up:

Fabian (vox, g)
Zap (vox, b-vox, bass)
Helli (g)
Julia (keys)
Mähtez (dr)
2004

Und es folgen Taten: Im Frühjahr wird im Grefrather Spacelab-Studio unter der Regie von Christian Moos (EVERON) das zweite Demo "Closer" produziert. In professioneller Studioumgebung entfalten die neuen Songs endlich ihr ganzes Potential, und das Ergebnis ROCKT!

Jetzt wollen ASHEN IMAGES es wirklich wissen, aber leider verlässt Drummer Mähtez die Band kurz nach den Recordings auf der Suche nach musikalischer Neuorientierung, so dass die ehrgeizigen Promotionpläne der Band erstmal einen herben Rückschlag erhalten.

Im Herbst findet sich glücklicherweise mit Krorartaur (METAL MILITA) ein äußerst fähiger Trommler, der mit viel Engagement die Kessel wieder zum Dröhnen bringt.




ASHEN im Spacelab-Studio:

EP "Closer"


Line-Up:
schwerer Verlust an den Drums,
dafür Neubesetzung
mit Krorartaur
2005

Mittlerweile ist das neue Line-Up gut aufeinander eingespielt.
Neue Songs entstehen und werden live präsentiert.



Line-Up:

Fabian (vox, g)
Zap (vox, bass)
Helli (g)
Julia (keys)
Krorartaur (dr)
2007

Julia sucht neue musikalische Wege und beschließt, die Band zu verlassen. Man trennt sich in Freundschaft, doch der Verlust trifft die Band hart.

Nach einer Besinnungspause wird beschlossen, zunächst als Quartett weiterzumachen und auf eine neue CD-Veröffentlichung hinzuarbeiten.
Langsam zeichnen sich erste Konturen der etwas mehr nach vorne rockenden Ausrichtung des neuen Zeux ab.

Mit einigen neuen Nummern im Gepäck wollen ASHEN IMAGES demnächst endlich wieder zurück auf die Bühnen dieser verdammten Welt!

GOTH-N-ROLL!





aktuelles Line-Up:

Fabian (vox, g)
Zap (vox, bass)
Helli (g)
Krorartaur (dr)